• Home
  • /Schulen
  • /Heldinnen der Grundschule – Was die Sekundarstufe lernen kann?
Heldinnen der Grundschule – Was die Sekundarstufe lernen kann?

Heldinnen der Grundschule – Was die Sekundarstufe lernen kann?

Ja, sie gibt es! Die Heldinnen in den Grundschulen. Hier seien das männliche Geschlecht eingeschlossen, auch, wenn es dieses mal nicht direkt angesprochen werde. Sekundarlehrkräfte wagen zunehmend den Blick in die Grundschule. Der Ort, wo das Fundament den Kindern geebnet werde und die weiterführende Schule aufbauen kann. Lesen Sie meinen Bericht, der ganz persönliche Erfahrungen aufzeigt.

Die DFU-Realität in der Grundschule gestaltet sich ganz anders, als in der Sekundarstufe! Mich hat beeindruckt, wie die Kolleginnen mit den für die Grundschule ganz speziellen DFU-Hürden kreativ und mit viel Geduld und Vorbereitung umgehen!

Sehr gerne möchte ich in meiner Funktion als Koordinatorin für den Deutsch Fachunterricht (DFU) erzählen, was den DFU so besonders in der Grundschule macht. Nachfolgend meine Zusammenfassung aus der 1. Klasse und meiner Hospitationswoche:

Was ich vorfand?

  • Eine Lerngruppe von 25 Schülern, davon nur 9 (halbe) Muttersprachler (soweit kennt man das ja aus der Sek…)
  • Die Schüler können noch nicht alle Buchstaben, also im DFU-Unterricht keine Aufgaben oder Texte lesen – fast der gesamte Unterricht muss daher verbal oder non-verbal laufen – das erfordert eine ungeheure Lehrerpräsenz, bei der mir schon nach einer Stunde schwindelig wurde.
  • Und das bei einer Gruppe von Kindern, bei denen, altersentsprechend normal, die (noch fehlende) Konzentrationsfähigkeit auf den Lehrer nach wenigen Minuten einen Phasenwechsel fordert.
  • Die Schüler können ihre Beiträge zum Thema noch kaum schriftlich formulieren – also bleibt vor allem die mündliche Kommunikation!
  • Und das bei einer Meute sehr mitteilungsfreudiger Grundschüler – am besten alle gleichzeitig (unsere Kolleginnen sind wahre Multitasking-Dompteure!!!!).
  • Die Schüler müssen ihre Deutschkompetenz vor allem in der verbalen Kommunikation trainieren. Logo, dass man da als Lehrer auch Beiträge außerhalb der Gesprächsregeln akzeptieren und sogar fördern muss – sonst wäre der sprachliche Tagesumsatz auf Deutsch ja zu gering (…puh! Das kostet Nerven – muss aber sein!)
  • Die Grundschüler lernen das Schreiben nach der Lautschrift-Methode (das heißt: schreiben, wie sie hören…). Schon wir Sekundarstufenlehrer müssen uns anstrengen, so manche unserer Schülerproduktionen zu verstehen – unsere Grundschulkollegen sind die wahren Kryptoanalytiker zugunsten der Schreibfreude der Kinder!

Meine Hospitation

In der beobachteten Stunde (1. Klasse, Sachkunde, Thema: Zähne) wurden die oben genannten Lernvoraussetzungen vorrausschauend eingeplant und berücksichtigt. Am Ende saß dort  die gesamte Lerngruppe, die ungefähr 9 neue Fachvokabeln – zumindest in deren passiven Wortschatz – integriert haben. Ich wage aufgrund meiner Beobachtungen und der vielen Wiederholungen seitens der Lehrer zu behaupten, dass bei vielen Schülern bereits viele  der neuen Vokabeln sogar in den aktiven Wortschatz aufgenommen wurden.

Foto 01 - Spiegel und Apfelstücke

Foto 01 – Spiegel und Apfelstücke

Einen Sprechanlass schaffen, z.B. unterschiedliche Sinneskanäle ansprechen, mit Spiegel und Apfelstückchen!

  • Untersuche deine Zähne! Siehst du Unterschiede?
  • Fühle mit der Zunge – spürst du Unterschiede?
  • Beiße und kaue ein Apfelstück – welche Zähne benutzt du?
Wortschatzsammlung neuer Vokabeln:
Auch wenn noch nicht alle Buchstaben bekannt sind, können sich die Kleinen das Wortbild bereits einprägen und mithilfe der Visualisierungen die neuen Fachwörter merken, nachsprechen und wiederholen!
Foto 02 - Visualisierung

Foto 02 – Visualisierung

Foto 03 - Emotionen

Foto 03 – Emotionen

Nachdem es allen Kindern ein Bedürfnis war, zu erzählen, wie ihre Milchzähne herausgefallen sind… (große Emotionen!)
…wird flexibel darauf reagiert und alle Kinder dürfen in Lautschrift auf Deutsch oder mit selber gemalten Bildern ihre Geschichten mitteilen.
Foto 04 - Bildergeschichten

Foto 04 – Bildergeschichten

Foto 05 - Bildergeschichten

Foto 05 – Bildergeschichten

Wiederholung des neuen Fachwortschatzes mit der Erstellung eines Zahnarten-Spiels.
Foto 06 - Zahnarten-Spiel

Foto 06 – Zahnarten-Spiel

Foto 07 - Zahnarten-Spiel

Foto 07 – Zahnarten-Spiel

Foto 08 - Zahnarten-Spiel
Foto 09 - Zahnbuch

Foto 09 – Zahnbuch

Vertiefung des Fachwissens rund um das Thema Zähne mit der Arbeit an verschiedenen Aufgaben im Zahnbuch – mit einfachen Aufgabenstellungen entsprechend den bekannten Buchstaben der Schüler!

Ich danke den Grundschullehrerinnen Julia und Anna, die mir diesen bereichernden Einblick in den Sachkundeunterricht der Klasse 1 gewährt haben.
Beitragfotos: Manuela Flaig
Titelfoto: pixabay.com

Profilbild von Manuela Flaig
Folge mir

Manuela Flaig

Freie Autorin bei SOCIALMEDIALERNEN.com
Realschullehrerin aus Baden-Würrtemberg
Koordinatorin DFU (Deutscher Fachunterricht) an der Escola Alemã Corcovado – Deutsche Schule Rio de Janeiro
Profilbild von Manuela Flaig
Folge mir

Letzte Artikel von Manuela Flaig (Alle anzeigen)

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlasse Sie den ersten Kommentar!

Benachrichtigen Sie mich zu:
avatar
wpDiscuz